Du kannst die Zeit nutzen um Facebook zu checken, oder einen der Tipps von erfolgreichen Pendlern anwenden!

Pendeln hat einen negativen Ruf und es gibt zahlreiche Untersuchungen, dass Menschen, die regelmäßig längere Strecken zur Arbeit und wieder nach Hause pendeln, zu Übergewicht neigen, höheren Blutdruck haben und weniger sportlich sind als ihre Kollegen die am Arbeitsort leben.

Aber warum gibt es Pendler denen die negativen Begleiterscheinungen nichts ausmachen? Im Gegenteil, sogar sehr erfolgreich sind? Sie haben eine positive Einstellung zum Pendeln und nutzen die Zeit bewusst für folgende Tätigkeiten!

Ich pendele fast täglich 90min pro Richtung und liebe mein Audible.de Abo!

Sie bereiten sich auf den Arbeitstag vor

Welche Dinge müssen erledigt werden, welche Meetings und Termine stehen auf dem Kalender? Erfolgreiche Menschen wissen genau, was sie während der nächsten Stunden erreichen möchten und planen ihren Tag. Wenn man bereits bei der Anreise weiß was einem erwartet, geht man fokussiert und motiviert die Aufgaben des Tages an.

Sie nutzen die Zeit zur persönlichen Weiterentwicklung

Tägliches Lesen von eBooks, Büchern, Magazinen und das Hören von Hörbüchern erweitert unseren Horizont. Wer täglich ca. eine Stunden je Richtung pendelt, schafft ungefähr 1 (Hör-)Buch pro Woche. Das sind über 40 Bücher pro Jahr!

Es gibt zahlreiche Angebote und ich habe bei Audible.de ein Flexabo abonniert. So kann ich monatlich für 9,95€ aus dem großen Angebot ein Hörbuch auswählen. Gemeint sind natürlich Sach- bzw. Fachbücher und keine Romane. Hier findet ihr meine Buchtipps für 2018.

Sie bilden sich weiter

Ob TED-Talks, Onlinekurse oder Sprachkurse, es gibt viele Anbieter die digitale oder analoge Materialien bereitstellen, um sich weiterzubilden. Erfolgreiche Pendler nutzen die Fahrzeit und absolvieren gezielt Kurse, die sie schon immer absolvieren wollten.

Sie networken und knüpfen Kontakte

Es ist immer etwas komisch, fremde Menschen anzusprechen. Aber viele erfolgreiche Pendler nutzen diese Zeit aktiv, um Sozialkontakte zu knüpfen und so neue Erfahrungen zu sammeln. Manchmal kann das Buch des Sitznachbars Auslösers sein, manchmal ein Zeitungsartikel oder ein Firmenlogo. Pendler sind mehr oder weniger “einsam” und freuen sich meist über Gespräche mit anderen Menschen. Probiert es mal aus!

Sie lassen sich aktiv inspirieren

Zuhören, aufmerksam sein und seine Umwelt beobachten. So lassen sich erfolgreiche Pendler inspirieren und saugen nahezu alles auf, was in ihrer Umgebung passiert. Gerade für kreative Tätigkeiten, können so wertvolle Eindrücke gesammelt werden.

Sie arbeiten an ihren großen Zielen

Wann hat man schon Zeit, sich über das Große und Ganze ausgiebig Gedanken zu machen? Was möchte ich in meinem Leben erreichen und vor allem wie kann ich dieses tun? Wird es Zeit für einen Jobwechsel oder frag ich meinen Chef nach einer Gehaltserhöhung? Alles Fragen, über die erfolgreiche Pendler nachdenken, während sie pendeln. Sie setzen sich langfristige Ziele und gleichen immer wieder den Fortschritt ab. Die Pendelzeit ist dafür perfekt, da man seinen Gedanken freien Lauf lassen kann und nur selten unterbrochen wird. Wo hat man das schon?

Sie lassen den Tag Revue passieren

Wir lernen, in dem wir Feedback bekommen bzw. uns selbst reflektieren. Die Phase sehr Selbstreflexion kommt meist zeitbedingt zu kurz. Auf der Rückfahrt kann man sehr gut den abgelaufenen Arbeitstag revue passieren lassen und sich kritisch hinterfragen, was gut und was schlecht gelaufen ist. Man sollte offen und ehrlich zu sich sein, um diese Zeit auch wirklich gewinnbringend zu nutzen. Sich selbst zu belügen, hilft da nicht!

Sie sind auf Verzögerungen bei der Fahrt verbreitet

Der Zug kommt mal wieder verspätet oder der Autobahnstau ist erneut länger als gedacht. Beides Punkte, an denen wir schnell genervt oder gestresst reagieren. Erfolgreiche Pendler sind allerdings gedanklich darauf vorbereitet und erkennen schnell, dass sie diese Dinge nicht kontrollieren können. Es “lohnt” sich also nicht, darüber nachzudenken. Man sollte es positiv und versuchen für sich zu nutzen. Man kann vielleicht nicht seine Serie auf Netflix bingewatchen, aber dafür das Fachhörbuch beenden. Macht vielleicht weniger Spaß, aber bringt sicherlich mehr Nachhaltigkeit!

Sie bereiten sich am Vorabend auf den Morgen vor

Jede Minute zählt und gerade morgens gerät man leicht unter Zeitdruck, wenn etwas nicht so klappt wie geplant. Daher planen erfolgreiche Pendler bereits am Vorabend und bereiten alles für den folgenden Morgen vor. Sie legen die Kleidung für sich und ggf. den Kindern zurecht, bereiten das Frühstück vor und packen ihre Arbeitstasche. So verlässt man das Haus mit dem Gefühl alles unter Kontrolle zu haben und tritt entspannter den Arbeitsweg an. So ist man auch aufmerksamer und gewillter, Sach- und Fachbücher zu lesen bzw. zu hören und nicht orientierungslos Zeit bei Facebook zu verschwenden.

Was sind eure Tipps und was macht ihr, um die Zeit produktiv und effektiv zu nutzen? Ich freue mich auf eure Kommentare!